Das Kirschblüten Carré in Hürth

Integratives Wohnen für Generationen

Ein gemeinsames Lebensumfeld für Jung und Alt, für Menschen mit und ohne Behinderung: Mit der Planung der Wohnanlage „Kirschblüten Carré“ in Hürth dokumentiert die WSG, wie sich demografische Entwicklungen und Bedürfnisse einer modernen, älter werdenden Gesellschaft in einer Projektentwicklung spiegeln.

2007 erwarb die WSG ein circa 10.000 m² großes Grundstück als eine der letzte Grundstücksreserven in einem citynahen Quartier in Hürth. Unter dem Projektnamen „Kirschblüten Carré“ – in Anlehnung an den früher hier gelegenen Obstgarten – wurde ein homogenes, in sich geschlossenes Quartier, für integratives und familienfreundliches Wohnen realisiert, ausgezeichnet mit dem Landespreis für Architektur, Wohnungs- und Städtebau NRW 2012.

Bildergalerie

Schwellenfreiheit
Die gesamte Wohnanlage ist schwellenfrei und bietet Menschen mit Gehbehinderung und Eltern mit Kleinkindern „freie Fahrt“ für Rollatoren, Rollstühle und Kinderwagen.

Fahrstuhl
Alle Wohneinheiten sowie der Kellerbereich sind per Fahrstuhl erreichbar.

Fenster
95 % aller Fenster sind bodentief und sorgen so bei offenen und modernen Grundrissen in allen Wohnungen für viel Licht und Luft.

Bodenbeläge/Tapeten
Tapeten und Bodenbeläge gehören zur Grundausstattung aller Wohnungen. 

Heizen
Alle Gebäude wurden als KfW-Effizienzhaus 70 gebaut. Sie benötigen 30 % weniger Primärenergie im Jahr als ein vergleichbarer Neubau. Eine kontrollierte Wohnraumbelüftung ist integriert. Die Fernwärme wird geliefert von den Stadtwerken Hürth.

Schwellenfreies Bad
Alle Bäder wurden schwellenfrei gebaut, die Duschbäder wurden mit großzügigen, bodengleichen Duschbereichen (Durchmesser: 1,20 m) ausgestattet (barrierefrei nach DIN).

Gäste-WC
Alle Wohneinheiten mit mehr als 2 Zimmern verfügen über ein zusätzliches Gäste-WC.

Balkone/Terrassen/Gärten
Zu allen Wohnungen gehört ein großzügiger Balkon oder eine Dachterrasse und zu jeder Erdgeschoss-Wohnung ein eigener Mietergarten mit einer oder zwei Terrassen.

Parken
Unter dem begrünten Innenhof befinden sich die quartiereigenen Tiefgaragen mit insgesamt 71 Stellplätzen. Dort können PKW-Stellplätze separat angemietet werden. Auch im äußeren Randbereich der Anlage sind zahlreiche – kostenfreie – Parkmöglichkeiten vorhanden.